Schlagwort-Archive: Garmin

High five – die neue Garmin fēnix 5 ist in Kürze da!

Entdecke die leistungsstärkste GPS Sport Smartwatch von Garmin.

Ambitionierte Ausdauersportler, motivierte Fitness-Enthusiasten oder stilbewusste Workaholics – die neue Garmin fēnix 5 wird allen Ansprüchen gerecht. Mit vielen neuen Funktionen und in drei geschmackvollen Varianten richtet sich die Uhr an Sportler und Ästheten gleichermaßen. Die fēnix 5 und die fēnix 5S Modelle bieten neben zahlreichen Sportprofilen fürs Laufen, Radfahren, Bergsteigen, Skifahren u.v.a. angenehmem Tragekomfort im schlanken Design. Die robuste fēnix 5X dient dank Kartendarstellung auch in schwierigem Gelände als zuverlässiger Navigator.

 

Die Highlights der fēnix 5 im Überblick:

  • Hochauflösendes Chroma Farbdisplay
  • Kompaktes Gehäuse mit Stahl-Lünette
  • Verbesserter, flach im Stahlgehäuseboden integrierter Sensor für 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Erweiterte Activity Tracking-, Fahrrad-, Multisport- und Golffunktionen
  • QuickFit™ Armband – ohne Werkzeug leicht und schnell austauschbar
  • Smart Notifications
  • Mit Connect IQ App individualisierbar (z.B. Watchfaces, Datenfelder)
  • Navigation am Handgelenk mit Track-, Routen- und Wegpunktnavigation sowie Group- und LiveTracking
  • Optimierter UltraTrac™ Modus: Laufzeiten bis zu 40 (fēnix 5S), 50 bzw. 75 Stunden (fēnix 5/5X)
  • fēnix 5X mit farbiger Kartendarstellung und vorinstalliertem Kartenmaterial

 

Die Varianten der fēnix 5 im Überblick:

  • fēnix 5S: 42mm Durchmesser (voraussichtlich ab Ende März)
  • fēnix 5: 46mm Durchmesser (voraussichtlich ab Anfang / Mitte April)
  • fēnix 5X: 51mm Durchmesser (voraussichtlich ab Mitte April)

 

Garmin fenix 5 guenstig bei CardioZone online kaufen
Von zart bis hart: die fēnix 5

Mit der neuen fēnix 5 geht Garmin noch besser auf die unterschiedlichen Nutzer-Bedürfnisse ein. In allen Varianten bietet die optimierte Garmin Elevate Herzfrequenzmessung am Handgelenk neben erweiterten Messwerten auch höchsten Tragekomfort: der Sensor ist jetzt bündig im Stahlgehäuseboden integriert und macht sich beim Tragen nicht bemerkbar. Ob unter entspiegeltem Mineral- oder kratzfestem Saphirglas, auf dem hochauflösenden Chroma Farbdisplay lassen sich Mails ebenso wie die gewünschten Fitnesswerte sehr gut ablesen. Zahlreiche Activity Tracking- und Multisportfunktionen machen die fēnix 5 zu einem echten Allrounder für den sportlichen als auch alltäglichen Einsatz im Büro.

Für das jeweilige Outfit lassen sich passende Wechselarmbänder – z.B. aus Silikon oder Leder - dank neuer QuickFit™ Funktion ohne Werkzeug im Handumdrehen austauschen. Das persönliche Watchface oder Datenfeld, mit der Connect IQ App lässt sich die Uhr individuell gestalten und dank Smart Notifications ist man immer über Anrufe, Nachrichten oder Termine im Bilde. Ganz im Sinne von #BeatYesterday bietet der smarte Alleskönner eine GroupTracking Funktion, womit man Mitstreiter bei der gemeinsamen Lauf- oder Fahrradrunde live tracken und sich somit gegenseitig zu neuen Bestleistungen motivieren kann. Dank UltraTrac™ Modus hält die Uhr dabei noch länger durch. Außerdem verfügt sie über ein breiteres Spektrum an Multisportprofilen und ist bis zu 100 Meter wasserdicht. Das Basismodell hält im GPS Modus bis zu 24 Stunden und im Smartwatch Modus circa 14 Tage durch.

 

Garmin fenix 5s guenstig bei CardioZone online kaufen

Das Kraftpaket für schmale Handgelenke: die fēnix 5S

Besonders modebewusste Athletinnen und Sportler mit schmalen Handgelenken werden sich über die neue fēnix 5S freuen. Mit 42mm deutlich schlanker im Design, bietet sie dieselben Funktionen wie die fenix 5 und überrascht trotz der kompakten Maße und des stylischen Alltags-Designs mit geballten Sport- und Navigationsfunktionen sowie vielen smarten Features. Ob zum Sport-Outfit, Streetstyle oder Cocktailkleid – mit sechs verschiedenen stilvollen Armbändern passt die neue fēnix 5S zu jedem Anlass. Die Akkulaufzeit der fenix 5S beträgt im GPS-Modus rund 14 Stunden und macht somit auch ausgedehnte Aktivitäten mit. Trägt man sie im Alltag lediglich im Smartwatch-Modus, muss sie erst nach etwa neun Tagen wieder geladen werden.

 

Garmin fenix 5x guenstig bei CardioZone online kaufen

Smarter Navigator am Handgelenk: die große fēnix 5X

Echte Outdoor-Fans kommen mit der großen fēnix 5X voll und ganz auf ihre Kosten. Dank einer robusten und stabilen Bauweise hält sie mit ambitionierten Abenteurern in jedem Gelände mit und überzeugt durch vielfältige Funktionen. Ob beim Trailrunning, auf Hochtour oder im Backcountry – mit der fenix 5X verliert man nie die Orientierung. Vorinstalliert sind Outdoor- und Fahrradkarten von Europa sowie internationale Golfplätze. Im Navigations-Feature-Set enthalten sind Funktionen wie Roundtrip, Active Routing, Track-, Routen- und Wegpunktnavigation sowie Group- und LiveTracking. Im GPS-Betrieb hält die fenix 5X 20 Stunden durch – und damit wahrscheinlich länger als der Träger selbst. Im Smartwatch-Modus muss die Uhr erst nach rund 12 Tagen wieder ans Netz.

 

Entdecke die Welt der fēnix 5 Modelle – die Garmin Markenwelt bei CardioZone

Schau dir jetzt hier bei CardioZone die neuen fēnix 5 Uhren im Detail an, entdecke die neuen Farbkombinationen, die neuen Armbänder und interessantes Zubehör. Erfahre mehr über die coolen neuen Trainingsfunktionen …

Wusstest du beispielsweise, dass die neuen fēnix 5 Uhren jetzt auch kompatibel mit Bluetooth Sensoren sind? Das ist interessant für Umsteiger von anderen Marken, die ihre Bluetooth Radsensoren, Wattmesser etc. jetzt weiterverwenden können.

Garmin fenix 5 guenstig bei CardioZone online kaufen

Sichere dir jetzt bei CardioZone eins der neuen Garmin fenix 5S / 5 / 5X Modelle

Voraussichtlich ab Ende März / Anfang April wird die neue Garmin fenix 5 GPS Sport-Smartwatch mit insgesamt über 15 Varianten in Deutschland an den Start gehen - wie immer zuerst bei ausgewählten Premium-Fachhändlern. CardioZone hat eine große Vorbestellung bei Garmin platziert und wird unter den ersten Händlern dabei sein, die diese neuen Modelle erhalten.

Wir empfehlen Dir - aufgrund der großen Nachfrage nach diesen Modellen - jetzt bei CardioZone eine verbindliche Reservierung auszulösen, um längere Wartezeiten zu vermeiden. Sobald es genauere Liefertermine gibt, werden wir hier im CardioBlog, im CardioShop und auf Facebook unsere Kunden und Vorbesteller informieren.

Das Formular für Deine Vorbestellung findest Du hier.

Garmin fenix 5s guenstig bei CardioZone online kaufen

Bei der Vorbestellung bei CardioZone kannst du auswählen, wie du später zahlen möchtest. Das bedeutet nicht, dass du jetzt schon den Rechnungsbetrag bezahlen musst. Mit der Reservierung im Online-Shop ist sichergestellt, dass du einen festen Listenplatz hast, wir deine Daten korrekt erfassen und dich für Rückfragen kontaktieren können.

Spätestens Mitte März rechnen wir mit genaueren Infos von Garmin Deutschland zu den Lieferterminen der einzelnen Modelle. Ab diesem Zeitpunkt werden alle Vorbesteller kontaktieren, um die Bezahlung einzuleiten. Bitte habe Verständnis, dass wir dann alle „Spaßbesteller“ rigoros aussortieren.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Erfahrungsbericht – Garmin fenix 3 HR

Wir danken unserem Kunden Kai Fügel (www.fuegel.com) für seinen ausführlichen Erfahrungsbericht zur Garmin fenix 3 HR nach 100 Tagen im Einsatz:

 

Technische Produkte im allgemeinen interessieren und faszinieren mich nicht nur von Berufs wegen schon von jeher. Was früher Lego oder die Modelleisenbahn sind heute elektronische Spielzeuge – neudeutsch Gadgets – die das Kinderherz im Manne höher schlagen lassen.

So gibt es in unserem Triathleten-Haushalt natürlich neben Notebook, Tablet, NAS, iPhone, Smart-TV, Airplay/DLNA/UDNP-Playern, die alle in unserem Home-Netzwerk miteinander vernetzt sind, auch jede Menge wearables unter anderem eine Actionkamera, diverse Sportuhren, Fahrradcomputer und 2 Leistungsmesser. Nicht zu vergessen einen virtual Rollentrainer, der ist allerding eher nicht wearable :-) .

Nach der Garmin fenix 2 im Jahr 2014 und dem Forerunner 920XT 2015 war es 2016 für mich als Nerd höchste Zeit im Sportuhrenbereich nachzulegen. Aufmerksam mit Adleraugen verfolge ich nicht nur den Markt für Sportuhren sondern auch für smart watches. Eigentlich würde mich auch die Apple-iWatch, Samsung Gear S2 oder Motorola Moto 360 interssieren. Aber aus der Sicht eines ambitionierten Triathleten halte ich die derzeitigen Smart Watches für den reinen hard-core-Sport-Anwendungsfall noch für technisch unterlegen. Wobei ich mir diese Meinung nicht durch eigene Praxiserfahrung gebildet sondern erlesen habe. Wird also höchste Zeit diese Erfahrungslücke zu schließen. Aus Zeit- und Budgetgründen bleibt es also zunächst bei der Sportuhr.

Grundsätzlich war ich mit meiner Forerunner 920XT sehr zufrieden. Sie war seit April 2015 mein ständiger Begleiter, nicht nur im Training und Wettkampf sondern auch als Armbanduhr. Eben 24/7 Betrieb. Genau wegen dieses 24/7 Einsatzes wäre mir aber eine andere Optik lieber – weniger bunt oder flapsig ausgedrückt etwas weniger Kaugummi-Design der Forerunner 920XT  - Achtung 920-User nicht abfällig gemeint :-) . Geschmack ist eine bekanntlich sehr individuelle Angelegenheit, aber mir hatte meine Vorgängeruhr die fenix 2 deutlich besser gefallen.

Im Herbst 2015 gab es dann erste Anzeichen, dass im Frühjahr 2016 die fenix 3 HR gelauncht werden sollte. Nachdem alle meine Trainingsdaten mittlerweile auf Garmin connect gespeichert sind, war dann für mich auch klar – DAS wird mein nächstes Gadget.

 

Garmin fenix 3 HR Multisport GPS Uhren guenstig bei CardioZone online kaufen

 

Unpacking

Im Februar hab ich mich mit Heiko Gauert von cardiozone.de wegen der Garmin fenix 3 HR in Verbindung gesetzt und angefragt wann die Uhr denn verfügbar wäre. Cardiozone ist seit über zwei Jahren der Händler meines Vertrauen im Bereich Sportelektronik. Der Service ist super, man erhält kompetente Beratung, die den Vergleich mit keinem Einzelhändler scheuen muss. So muss ein Onlineshop aufgestellt sein.

Leider hat es dann bis Anfang April gedauert bis ich endlich die Vorankündigung per email erhalten hatte, dass die Uhr auf der Reise ist. Die Spannung war fast unerträglich bis der Postbote mir endlich das Paket überreichte und ich damit den Status einer der ersten Besitzer der Garmin fenix 3 HR saphir erlangte :-) Schnell war die Verpackung abgepellt und DER Präzisionswecker hing an meinem Handgelenk.

Seit Anfang April ist die Garmin Premium Sportuhr nun mein ständiger 24/7-Begleiter. Im folgenden sind meine persönlichen Erfahrungen mit dem Objekt meiner Begierde zusammengefasst.

Ich habe die Themen nach meinem persönlichen Interessen gruppiert. Es gibt bereits viele Testberichte und sogar schon einige tear-downs wodurch die Technik bereits in ausreichender Tiefe beschrieben ist, daher gebe ich hier nur meine persönlichen Erfahrungen der Garmin fenix 3 HR im täglichen Einsatz wieder.

 

Gewicht

Ich habe nun bereits einige Testberichte gelesen, welche die Uhr als schwer bezeichnen. Mit 89g selbst gemessen, kann ich das objektiv in der Tat nicht bestreiten. Trotzdem hat mich das bei allen meinen Aktivitäten noch nie gestört, um ehrlich zu sein ich habe das Gewicht eigentlich nicht mal wahrgenommen, geschweige denn negativ. Aber das muss natürlich jeder für sich selbst herausfinden.

 

Garmin fenix 3 HR Multisport GPS Uhren guenstig bei CardioZone online kaufen

 

Akku Laufzeit

Auch hier gibt es im Internet viele Berichte, die auf den Unterschied zwischen fenix 3 und fenix 3 HR eingehen. In Ermangelung einer fenix 3 habe ich hier keine objektive Vergleichsmöglichkeit. Klar ist natürlich, wenn die optische Herzfrequenzmessung aktiviert ist (ja man kann sie auch abschalten genau wie wifi oder Bluetooth) hat die Uhr eine höhere Stromaufnahme. Die Frage ist, stört einen das wirklich? Wenn man keine sportlichen Aktivitäten durchführt und die Uhr nur als Fitnesstracker benutzt (ohne optischen Pulsmesser), dann ist die Laufzeit der Uhr über eine Woche. Fragt sich, wie hat der Kerl als hyperaktiver Triathlet das festgestellt? Ganz einfach, ich war durch eine Grippe 3 Wochen ohne Training und da ist mir aufgefallen dass ich die Uhr nicht laden musste :-) . Im Gegenzug, als ich mit der optischen HR Messung experimentiert habe, musste ich die Uhr auch mal nach 5 Tagen laden. Da waren dann aber auch mehrere stundenlange Radfahrten mit Wattmessung (also BT) und zusätzlich optische HR im Einsatz. Was ich damit ausdrücken möchte, die Akkulaufzeit hängt natürlich extrem stark vom persönlichen use-case ab. Der Dauereinsatz am Handgelenk eines aktiven Sportlers mit 20 und mehr Wochenstunden hat z.B. deutlich größeren Einfluss auf die Standzeit (Zeit bis zum nächsten Ladevorgang) als die HR-Messung am Handgelenk. Der Akku der fenix 3 HR ist jedenfalls so großzügig ausgelegt, dass die Standzeit in den meisten Fällen (hyperaktive Vieltrainierer oder Race Across America Aspiranten außen vor) die Woche überdauern sollte. Ich bin mit der Laufzeit jedenfalls sehr zufrieden.

 

Herzfrequenz Genauigkeit

Da ich mich aus beruflichen Gründen bereits mit dem Thema optische Herzratenmessung befasst habe, war ich schon ausgesprochen skeptisch ob die optische Herzratenmessung am Handgelenk meinen Ansprüchen im Trainingsalltag genügen würde. Da mir das Thema am Herzen liegt, habe ich hier meine subjektiven Erfahrungen um ein paar Vergleichsmessungen ergänzt. Da ich mich von meiner Vorgängertrainingsuhr (FR920) aus Erinnerungsgründen nicht trennen kann (sie war letzten Oktober ein treuer Begleiter bei IRONMAN in Hawaii), habe ich einige Vergleiche Brustgurt+FR920 gegen fenix 3 HR mit HRM am Handgelenk durchgeführt.

Da ich mich beruflich, wie eingangs erwähnt, selbst mit der Thematik befasse, möge man mir hier einen Zweizeiler zur Technik verzeihen. Die Messung der Herzfrequenz am Handgelenk funktioniert bekanntlich optisch. Grüne LEDs emittieren Licht durch die Haut in das Gewebe. Dabei wird wird das Licht vom Blut in den Adern absorbiert. Eine sehr empfindlicher Sensor empfängt das reflektierte Licht. Mit jedem Herzschlag ändert sich also das Verhältnis von absorbiertem zu reflektiertem Licht, was der Sensor erfasst. Im medizinischen Umfeld am (ruhenden) Finger funktioniert die Technik schon seit vielen Jahren mit höchster Zuverlässigkeit. Wie sich sicher jeder vorstellen kann, ist die Messung sehr anfällig für äußere Einflüsse (Rütteln, Vibrationen z.B. beim Laufen, Festigkeit des Armbands, Temperatur, Feuchtigkeit auf der Haut etc.). Die Software-Algorithmen zur Auswertung sind äußerst komplex. Erste Uhren mit dieser Technik, die ich mir bereits angeschaut hatte, entsprachen auch nicht meinen Vorstellungen.

Die anfängliche Skepsis stellte sich aber weitestgehend als unbegründet heraus. Ich bin wirklich beeindruckt wie gut Garmin die komplexe Technik der optischen Herzratenmessung in seine erste Premium-Sportuhr integriert hat. Sie ist aus meiner Sicht absolut alltags trainingstauglich und das sollte in den meisten Fällen auch für Athleten mit höchsten Ansprüchen gelten. Klar, wer sich eine Uhr mit optischer Herzratenmessung kauft und dann eine wissenschaftlich- bzw. EKG genaue Messung erwartet, der hat sich vergriffen, denn das ist NICHT der Einsatzbereich dieser Multisportuhr :-)

Die einzigen Nachteile, die ich hier momentan sehe sind der etwas erhöhte Stromverbrauch und die schlechtere Dynamik. Um Störeinflüsse, die durch das Gerüttel und Geschüttel beim Sport enstehen, herauszurechnen hat Garmin offensichtlich eine ziemliche starke Dämpfung in seine Tiefpassfilter eingebaut, die eine Herzfrequenzänderung ziemlich träge wiedergeben. Beim Intervalltraining hinkten die Pulswerte insbesondere bei der Entlastung doch mehreree Sekunden hinter meiner Vergleichsuhr FR920 mit Brustgurt hinterher. Für mich persönlich ist das aber nicht so wichtig, da ich Intervalltraining nach Geschwindigkeit und nicht nach HF durchführe. Wer das anders macht oder einen Stufentest durchführt, dem würde ich empfehlen in diesen Fällen einen Brustgurt zu verwenden. Das ist ja das schöne an der fenix 3 HR, dass nach wie vor alle ANT+ fähigen Sensoren mit der Uhr gekoppelt werden können. Für alle anderen Einsatzgebiete insbesondere beim Training nach Dauermethode GA1 habe ich bei meinen Vergleichsmessungen keinerlei Unterschiede zwischen der optischen und der Brustgurtmessung feststellen können. Eine Anmerkung noch. Das Armband muss man ziemlich stramm fest ziehen, wenn die Uhr am Handgelenk hin und her rutscht, dann werden die Messungen stark gestört.

Ein nettes Feature ist, dass man die gemessene HF der fenix 3 HR via ANT+ an andere Devices wie z.B. an den Edge am Radcockpit senden kann. D.h. die fenix 3 HR sieht für den Edge in diesem Moment wie ein HF-Gurt aus.

Wenn man auf die Geschichte der Herzfrequenzmessung zurückblickt, hat Polar 1983 das erste Herzfrequenzmessgerät auf Brustgurtbasis vorgestellt, die Messung auf Brustgurtbasis hat sich bis heute stetig weiterentwickelt und verbessert. Mit der optischen HF-Messung sind wir also noch ganz am Anfang. Die Technologie ist noch nicht bis ins letzte ausgereift. Ich bin sehr gespannt was wir die nächsten Jahre noch sehen werden. Sicherlich gehört die Sauerstoffsättigung dazu.

 

GPS Genauigkeit, Satelitensuche

Auch bzgl. der Genauigkeit kann ich keine Unterschiede zur FR920 feststellen. Das ist eben eine der Kernkompetenzen von Garmin, das funktioniert solide, die Technik ist ausgereift. Die Satelitensuche dauerte manchmal erstaunlicherweise länger als bei der FR920, andere Male ging es schneller. Im schlimmsten Fall kann es auch mal eine Minute dauern. Nach meiner Erfahrung hilft manchmal einer kleine Veränderung der eigenen Position.

 

Fitness tracking

Wie alle Sportuhren kann die fenix 3 HR auch als Fitness Tracker verwendet werden, Schritte, Schlafrhythmus, Stockwerke. Ein nettes Feature, das ich Anfangs als nutzlos abgelehnt hatte, aber mittlerweile habe ich daran wirklich Spass gewonnen :-) Das liegt insbesondere an der Garmin Connect App, die die Daten super aufbereitet darstellt und so motiviert, dass man gerne noch ein „Stockwerk dranhängt“. Ich kann mir zwar kaum vorstellen, dass jemand sich die Uhr nur als Fitness Tracker anschafft, da sie für ausschließlich diesen Anwendungsfall brachial überdimensioniert wäre. Aber wer lieber eine stylische Uhr anstatt eines der Fitnessarmbänder bevorzugt, why not, der hat mit der fenix 3 HR sicher auch viel Spass.

 

Allgemeine Erfahrungen

Ich trage die Uhr nun seit April im 24/7 Mode. Die Software läuft super stabil. Ich hatte im Gegensatz zum Vorgänger der fenix 2 keinerlei Probleme. Garmin hat die Bezeichnungen etwas angepasst. Z.B. wurden die Aktivitäten und Aktivitätseinstellungen in APP umgetauft. Die neuen Bezeichnungen heißen z.B. APP, Widget und Displaydesign und hängen mit der neuen Option zusammen, dass Garmin nun eine Möglichkeit geschaffen hat selber APPs, Widgets oder das Display design über eine Entwicklungsumgebung zu programmieren. Es gibt bereits viele Anwendungen, die über Garmin express auf die Uhr geladen werden können. Ich habe z.B. eine APP geladen, die ein besonders großes Display beim Schwimmen bietet. Für alle Maulwürfe ein Segen Ein Muss waren natürlich auch die verschiedenen Displays. Wenn ich keinen Sport treibe, bevorzuge ich analoge Displays, aber man hat hier wirklich die Qual der Wahl.

Dank des besonders robusten Saphir Glases gibt es trotz des 24/7 Einsatzes noch keinen Kratzer auf dem Displayglas. Wer sich mit dem Gedanken trägt sich die Fenix anzuschaffen, dem kann ich diese Option daher nur wärmstens empfehlen. Die 30-50 Euro sind aus meiner Sicht gut angelegt. Ich bin mittlerweiler insgesamt über 100 km mit der fenix geschwommen, alles dicht :-) Hier gäbe es für mich noch viel Neuland zu entdecken. So hab ich z.B. weder Erfahrungen mit der Golf App noch der Stand Up Paddling App :-) Jeder der die Uhr zum ersten Mal durchbättert wird überrascht sein welche Sportarten eingestellt werden können.

 

Optik

Jetzt folgt noch die Geschmacksfrage. Für mich ist die fenix 3 HR der Burner. Dank der Möglichkeit die Armbänder zu tauschen und die Displaydarstellung an seinen Tagesgeschmack anzupassen, gibt es unendlich viele individuelle Style Möglichkeiten. Ich bin jedenfalls begeistert. Bei cardiozone.de gibt es eine schöne und informative Übersicht zu den verschiedenen Modellen.

 

Backend Garmin Express

 

Garmin fenix 3 HR Multisport GPS Uhren guenstig bei CardioZone online kaufen

 

Garmin connect wurde vor ca. einem Jahr komplett überarbeitet. Nach einigen anfänglichen Hängern ist die Backend jetzt eine echte Sahneschnitte. Die fenix 3 HR hat drei Interfaces über welche Daten auf Garmin connect hochgeladen werden können. USB (über Ladekabel), Wifi oder Bluetooth. Wer sich WLAN auf der Uhr eingerichtet hat kommt in den Genuss, dass alles automatisch synchronisiert wird.

 

Garmin fenix 3 HR Multisport GPS Uhren guenstig bei CardioZone online kaufen

 

Ich nutze mittlerweile überwiegend die App auf meinem iPhone.

 

Garmin fenix 3 HR Multisport GPS Uhren guenstig bei CardioZone online kaufen

 

Oft synchronisiere ich via Bluetooth direkt nach dem Training, wenn ich neugierig bin was ich da so trainiert habe und warte nicht auf die automatische Synchronisierung in meinem wifi Heimnetz :-)
Über Bluetooth lassen sich auch Smart Notifications (whatsapp etc.) auf der fenix 3 HR anzeigen. Das nutze ich allerdings nicht, hab die Option abgeschaltet, brauch auch mal meine Ruhe
Wer seine Daten lieber über strava pflegt, kein Problem mit Garmin connect! Hier gäbe es noch viel zu berichten, aber die Funktionen sind auch selbst erkärend.

 

Issues

Eigentlich gibts nicht viel auszusetzen aus meiner Sicht, maximal ein paar Kleinigkeiten.
So wurden z.B. manchmal bei mir die Intensitätsminuten nicht angerechnet. Da mache ich einen Triathlon und sehe 0 Intensitätsminuten diese Woche, nicht sehr motivierend :-(
Ein weiterer Punkt, der aus meiner Sicht eine Verbesserung darstellen würde, wenn man den Apps die Sensoren dediziert zuordnen könnte. So versucht die Uhr z.B. auch beim Laufen am Anfang sich mit dem Leistungsmesser vom Rennrad zu verbinden. Alles leicht verschmerzlich :-) Garmin ist sehr aktiv mit Bug-fixes und updates. Man sollte unbedingt regelmäßig updates durchführen. Wer Wlan auf seiner Uhr eingerichtet hat, dem wird das automatisch abgenommen, man muss das update nur bestätigen :-)

 

Zusammenfassung

Die Garmin fenix 3 HR saphir ist technisch mit großem Abstand die bislang beste und ausgereifteste Sportuhr die ich je besessen habe. Dazu kommt, dass sie mir optisch sehr gut gefällt. Die Messlatte für andere Sportuhren liegt jetzt schon verdammt hoch. Die Uhr passt natürlich auch wie maßgeschneidert in unseren Triathleten-Haushalt. Ich könnte noch stundenlang über die verschiedenen Features berichten. Insbesondere das SDK zum Schreiben eigener APPs interessiert mich brennend. Vielleicht entschließe ich mich bei Gelegenheit das zu testen und hier meine Erfahrungen zu teilen.

 

 

Neugierig geworden? Die Garmin fenix 3 und weitere Smartwatches findest du hier im CardioZone Onlineshop.

Konntest Du bereits eigene Erfahrungen mit der Garmin fenix 3 sammeln? Dann freuen wir uns auf dein Feedback.

Laufen leicht gemacht: der neue Garmin Forerunner 35

Laufen leicht gemacht: der neue Garmin Forerunner 35 ist die ideale GPS Pulsuhr für den smarten Läufer.

Mit dem Forerunner 35 präsentiert Garmin eine neue GPS-Laufuhr mit Herzfrequenzmessung am Handgelenk für Einsteiger und Minimalisten. Neben hohem Tragekomfort punktet das 37 Gramm leichte Modell vor allem durch einfache Bedienung und das attraktive Design in vier Farbvarianten. Auf das Wesentliche reduziert, liefert der Forerunner 35 alle wichtigen Features für den Hobbyläufer. Ergänzt werden diese um einen integrierten Fitness-Tracker, Sportfunktionen fürs Biken und Cardio-Training und die Möglichkeit zur Anzeige von Smart-Notifications.

 

Die Highlights der Garmin Forerunner 35 GPS-Laufuhr auf einen Blick:

  • Bis zu 13 Stunden Akkulaufzeit im Trainingsmodus (9 Tage im Uhrenmodus)
  • Integriertes GPS: erfasst, wie schnell, wie weit und wo du läufst
  • 24/7 Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Lauffunktionen wie Pace, Distanz, Auto Lap, persönliche Rekorde u.v.m.
  • Integriertes Fitness Tracking - misst Schritte, Distanz, Kalorien, Intensitätsminuten und Schlaf auch im Alltag
  • Trainingsfunktionen mit Intervalltraining, akustischen Alarmen und LiveTrack
  • Sport-Apps für Laufen, Indoor Laufen, Radfahren, Gehen und Cardio
  • Connected Features: Smart Notifications, Musiksteuerung, Wetterinformationen, Find My Phone, automatischer Upload zu Garmin Connect etc.
  • Vibrationsalarme
  • Kontrastreiches Display für Indoor- und Outdooraktivitäten
  • Leicht: nur 37g

Garmin Forerunner 35 Laufuhr bei CardioZone online kaufen

Das kannst du mit dem Garmin Forerunner 35 machen:

Einmal losgelaufen, zeichnet die Garmin-Laufuhr zahlreiche Daten, wie Distanz, Geschwindigkeit oder persönliche Rekorde auf. Dank der Garmin Elevate-Technologie misst sie die Herzfrequenz direkt am Handgelenk. Auf der Laufrunde lassen sich Musik-Beats ganz leicht vom Handgelenk steuern, während das Smartphone in der Tasche bleibt. Weitere smarte Features des Forerunner 35 sind der Empfang von Nachrichten und aktuellen Wetterinformationen.

Wenn du dir mehr Abwechslung wünscht, kannst du unkompliziert auf Sportfunktionen zum Biken oder Cardio-Training umschalten. Außerdem arbeitet der Forerunner 35 im Alltag als Fitness-Tracker und persönlicher Motivationscoach. So werden zurückgelegte Schritte ebenso gemessen, wie die Anzahl verbrannter Kalorien oder Intensitäts-Minuten. Bei längerer Inaktivität stupst dich der Vibrationsalarm sanft zu mehr Bewegung an …

Nach dem Sport kannst du die Trainingsdaten über Garmin Connect auf dem Computer oder direkt am Smartphone auswerten. Persönliche #BeatYesterday-Erfolge wie der längste Lauf, der schnellste Kilometer oder die meisten Schritte pro Tag kannst du mit wenigen Klicks online mit Freunden teil.

 

Willst Du haben?

Den Forerunner 35 gibt es jetzt bereits bei CardioZone in den Farbvarianten Schwarz, Frost Blau und Weiß. Die Variante Lime Grün dauert ein paar Tage länger. Wechselarmbänder in diesen Farben sind später auch separat erhältlich.

Wenn Du kein Highlight verpassen möchtest, dann registrier dich jetzt hier für den CardioZone Newsletter.

Die bereits verfügbaren Varianten der Garmin Forerunner 35 Laufuhren findest Du hier im CardioZone Onlineshop.

Das vollständige Datenblatt zum Forerunner 35 findest Du hier zum Download.

Mein Ironman Maastricht

Nachdem Silke ihren großartigen Bericht und ihre Erfahrungen geteilt hat. Wollte ich auch noch ein oder zwei Worte zu meinem Rennen schreiben.

Wie es bei so Wettkämpfen ist, fühlt man sich schlapp und nicht gut vorbereitet...bis der Startschuss eben fällt.

Die Uhr im BlickMein Schwimmen war super, eine brenzlige Situation gab es als ich auf der zweiten Hälfte war und mit frontal mit einem Schwimmer zusammengestoßen bin. Irgendwie hatte es derjenige nicht ganz so mit der Orientierung und schwamm mitten bei uns auf der Seite.

Nach einer für mich gute Schwimmzeit, ging es noch im trockenen aufs Rad. Die ersten 70 km blieb es auch trocken und ich konnte meine Wattwerte aufs Pedal bringen. Es lief wie geplant und ich konnte ein paar Plätze aufholen. Der Rest der Radstrecke musste dann im Regen absolviert werden, durch den Straßenbelag und die Wirtschaftswege welche in Maastrich die Radstrecke bildeten, sah das Rad eher nach Crossrennen als nach Triathlon aus...Chris Bike 2
Bei km 130 kamen dann völlig plötzlich Krämpfe im Oberschenkel und das genau vor einer Steigung. Irgendwie kam ich die 200m Rampe hoch und versuchte danach meine Beine wieder locker zu fahren. Leider klappte es nicht so recht und ich musste mein Tempo auf den letzten 50 km drosseln, was mir meine angepeilte Radzeit versaute :(

Also Laufen und wieder aufholen, auch hier lief es anfangs prima, aber auch hier bekam ich ab km 22 plötzlich Krämpfe und ich konnte mein Tempo nicht halten.

Chris runMit meiner Zeit kann ich trotzdem zufrieden sein. Auf einem wesentlich schwereren Kurs als Frankfurt im Vorjahr eine neue Bestzeit aufgestellt.

Wenns im Sport nicht so toll läuft, läufts eben Privat und bei der Partnerin :)
mehr könnt ihr auf unserer Seite auf Facebook lesen

 

 

Bleibt sportlich

Euer TRImmDich – Christian Piri

Meine Erfahrungen mit dem Garmin Varia Fahrrad-Radar Rücklicht RTL 501

Vor einigen Wochen habe ich das Varia Radar von Garmin bekommen, vielen Dank an CardioZone-Sportgeräte für das Testgerät.
Wer kennt das nicht, man fährt auf einer Seitenstraße und denk an nichts böses und plötzlich hupt es hinter einem und man wird von einem Auto geschnitten.Garmin-Varia-Fahrrad-Radar-Ruecklicht-RTL-501-02

So eine oder ähnliche Situationen hat jeder Radfahrer schon erlebt.

Und genau für solche Situationen finde ich das Radar perfekt. Man wird frühzeitig gewarnt ob ein oder mehrere Fahrzeuge kommen.
Auswählen ob man das ganze akustisch, optisch oder beides auf seinem Garmin EDGE Gerät angezeigt haben möchte.

Ich hatte das Radar an meinem Rennrad montiert und war damit auf Fuerteventura im Trainingslager.
Also perfekte Bedingungen um alles ausgiebig zu testen.
Gleich an der ersten Ausfahrt war ich von dem Gerät begeistert. Wir sind mit einer 8 Fahrer starken Gruppe gefahren und egal an welcher Position ich mich befand, das Radar zeigte miRadar_Edge (2)r immer die Autos an welche hinter uns waren.
Garmin verspricht das bis zu 8 Fahrzeuge einzeln angezeigt werden, bis zu  Fahrzeuge habe ich gesehen und diese waren auch immer mit dem dazugehörigen Abstand abgebildet.Radar_Edge (3)

Die Akkulaufzeit wird mit vier Stunden angegeben, bei mir hielt es meist sogar etwas länger. Wenn man nun eine längere Ausfahrt geplant hat, hatte ich das Radar auf viel befahrenen Straßen einfach ausgeschaltet und nur auf den wenig befahrenen an.
Denn genau auf den wenig befahrenen Straßen finde ich es sehr sinnvoll.

Für mich ein Kauftipp an alle technikaffinen Radler und an diejenigen die gerne wissen möchten was hinter sich im Straßenverkehr los ist.
Optisch ist das Radar ein etwas größeres Rücklicht, klar aerodynamisch ist etwas anderes, aber um diesen Punkt geht es dabei ja nicht ;)Garmin-Varia-Fahrrad-Radar-Ruecklicht-RTL-501-04

Die Bedienung ist redlich ein, Radar einschalten-mit dem EDGE koppeln und schon kann es los gehen!

Vielleicht konnte ich dem ein oder anderen die Entscheidung abnehmen und ihm das noch benötigte Argument zukommen lassen :)

Bleibt sportlich

Euer TRImmDich – Christian Piri

HF-Messung im Wasser – die neuen Brustgurte HRM-Tri und HRM-Swim von Garmin

Hör auf dein Herz! An Land und auch im Wasser

Herzfrequenzmessung im und unter Wasser ist bei Pulsuhren, die mit Bluetooth oder der ANT+ Frequenz Daten übertragen, nicht möglich. Das hat übrigens nichts mit der Wasserdichtigkeit zu tun. Beide Technologien arbeiten im im 2,4-GHz-Frequenzband. Funkwellen dieser Frequenz werden von Wasser nicht übertragen. Eine innovative Lösung stellt Garmin jetzt vor.

die neuen Garmin HRM-TRI und HRM-SWIM Brustgurte jetzt bei CardioZone guenstig online kaufen

Mit dem HRM-Tri und dem HRM-Swim präsentiert Garmin zwei neue Brustgurte, mit denen die Herzfrequenzmessung im Wasser möglich ist. Sie wurden speziell für den Einsatz beim Schwimmen und beim Triathlon designt und bieten nur minimalen Wasserwiderstand. Der HRM-Tri Brustgurt kann durch sein kompaktes Design und den zusätzlichen Sensor bei allen Triathlon-Disziplinen getragen werden und stört selbst unter dem Neoprenanzug nicht. Der HRM-Swim überzeugt hingegen durch seine besonders rutschfeste Passform sowie das widerstandsfähige Material. Bei einer Schwimmeinheit zeichnen die neuen Brustgurte die Herzfrequenz bis zu 20 Stunden auf und speichern diese zwischen, bevor sie an Land via ANT+ an ein kompatibles Garmin-Gerät übertragen werden.

Bereits im vergangenen Herbst präsentierte Garmin mit dem Forerunner 920XT eine All-In-One Multisportuhr für Triathleten. Mit den neuen Brustgurten HRM-Tri und HRM-Swim erfüllt der Spezialist für Trainingscomputer jetzt den lang gehegten Wunsch nach der Herzfrequenzmessung im Wasser. Mit einer Wasserdichtigkeit bis 5 ATM erhalten Schwimmer und Triathleten je einen Brustgurt, der in Sachen Design und Funktion genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt wurde. Damit können sie ihr Training noch effektiver gestalten.

die neuen Garmin HRM-TRI und HRM-SWIM Brustgurte jetzt bei CardioZone guenstig online kaufen

HRM-Tri: geeignet für alle Sportarten am Land und im Wasser

Der HRM-Tri ist der bislang kleinste und leichteste Brustgurt (51 g) von Garmin und wurde speziell für Triathleten entwickelt, um jede Disziplin eines Wettkampfes aufzuzeichnen. Dank eines einfach zu verstellenden Gurts mit weichen, abgerundeten Kanten sowie abgedeckten Nähten trägt sich der neue HRM-Tri außerhalb des Wassers genauso angenehm wie beim Schwimmen mit Neoprenanzug.

In Kombination mit einem kompatiblen Garmin-Gerät ermittelt der neue Brustgurt außerdem die Laufeffizienzwerte: Ein Bewegungssensor im Gurt misst Schrittfrequenz, Bodenkontaktzeit sowie die Vertikalbewegung des Oberkörpers. Der Sportler bekommt so ein detailliertes Feedback zu seinem persönlichen Laufstil und hat die Möglichkeit der genauen Analyse auf Garmin Connect. Bei einer Nutzung von täglich einer Stunde, beträgt die Batterielaufzeit des HRM-Tri ungefähr 10 Monate. Die Batterie kann problemlos selbst gewechselt werden.

 

HRM-Swim: wie ein Fisch im Wasser

Mit seinem besonders widerstandsfähigen und rutschfesten Design eignet sich der HRM-Swim für die Herzfrequenzmessung beim Schwimmen. Er steckt Salzwasser, Chlor und viele andere Chemikalien problemlos weg. Der HRM-Swim sitzt kompakt am Körper, erzeugt einen geringen Wasserwiderstand und verrutscht, dank des etwas breiteren Gurts, selbst bei schnellen Rollwenden, Abstößen und dem Schwimmen ohne Neoprenanzug nicht. Genau wie der HRM-Tri speichert der HRM-Swim die Herzfrequenz und überträgt sie, sobald das Training im Wasser beendet ist, an ein kompatibles Garmin-Gerät. Während Erholungsphasen außerhalb des Wassers sendet der HRM-Swim zudem die Herzfrequenz in Echtzeit an eine kompatible Garmin-Uhr. Bei einer Nutzungsdauer von drei Stunden die Woche, muss die Batterie des HRM-Swim nach 18 Monaten gewechselt werden, was schnell und einfach selbst gemacht werden kann.die neuen Garmin HRM-TRI und HRM-SWIM Brustgurte jetzt bei CardioZone guenstig online kaufen

Einfache Trainingsauswertung über Garmin Connect

Mit Garmin Connect steht Sportlern eine umfassende Trainingsplattform zur Verfügung, auf die sie ihre Daten hochladen und grafisch aufbereitet analysieren können. Mit den neuen Brustgurten sieht man bei der Auswertung des Schwimmtrainings jetzt auch die Herzfrequenz. Für weitere Motivation lässt sich das absolvierte Training, dank Social Media Anbindung, mit Freunden teilen. Wer sein kompatibles Garmin-Gerät, wie beispielsweise den Forerunner 920XT, mit der Garmin Connect Mobile App koppelt, kann zudem seine Aktivität live mit Freunden teilen oder sich via Push-Benachrichtigungen über alles informieren lassen, was auf dem Smartphone passiert.

die neuen Garmin HRM-TRI und HRM-SWIM Brustgurte jetzt bei CardioZone guenstig online kaufen

Verfügbarkeit der neuen HRM-TRI und HRM-SWIM Brustgurte

Die neuen HRM-Tri und HRM-Swim Sender werden voraussichtlich ab Mitte / Ende August verfügbar sein. CardioZone als Garmin Premium Händler hat eine große Anzahl vorbestellt. Im CardioZone Onlineshop könnt Ihr in den nächsten Tagen die neuen  Sender vorbestellen.

die neuen Garmin HRM-TRI und HRM-SWIM Brustgurte jetzt bei CardioZone guenstig online kaufen

Hol dir die neuen HRM-TRI und HRM-SWIM Brustgurte bei CardioZone - dem Garmin Premium Fachhändler

Die neuen Sender können jetzt in drei verschiedenen Versionen bei CardioZone Sportgeräte vorbestellt werden. Das voraussichtliche Auslieferungsdatum laut Garmin Deutschland ist Ende August:

  • Premium HF-Brustgurt HRM-TRI für EUR 129,99
  • Premium HF-Brustgurt HRM-SWIM für 99,99
  • HRM-TRI & HRM-SWIM Bundle für 199,99

 

 

Nach Mallorca kam Peñíscola

Nach dem Trainingslager in Mallorca, mit dem Sauerland-Team, bei dem ich Kontakt mit einem top Trainer „Peter Sauerland“, welcher unter anderem Triathlon Profi Boris Stein zu seinen Erfolgen verhilft, knüpfen konnte, konnte ich mit einem straffen Trainingsplan ausgestattet mein zweites Trainingslager in Peñíscola starten.

In Deutschland hatte ich schon mit dem Veranstalter Sport Coast und Volker Mergen Kontakt aufnehmen können. Aus dem Gespräch ergab sich, dass ich an Spaniens Orangenblütenküsten als Radguide meine Kilometer sammeln konnte.CIMG0099

Volker Mergen ist schon seit Jahren mit der Gegend vertraut und organisiert dort Trainingscamps für jede Leistungsklasse. Bisher kannte ich das spanische Festland nur als Urlaubsziel und aus Erzählungen, umso mehr war ich positiv überrascht. Die verkehrsarmen gut asphaltierten Straßen sind für Radfahrer ein Traum!
Auch an Höhenmeter und anspruchsvollen Touren mangelt es nicht. Egal in welche Richtung man ausfährt überall liegt ein fruchtig angenehmer Duft von Orangen in der Luft.
Die Gegend bietet alles was man für ein anspruchsvolles Training benötigt, egal ob Kraft am Berg oder einfach mal auf der Ebene mit Power in die Pedale treten. Die Ortschaften Benicarló, Morella, Vinaros,… sind kleine verschlafene Ansammlungen von Häusern und mal ist eine Burg oder Ruine im Zentrum die gerne zu einem Wasser- oder Kaffeestopp einladen.

Das Wetter ist fürs Radeln perfekt und somit nehme ich nach den 12 Trainingstagen viel bräune und Kanten meiner Shirts und Hosen mit in die Heimat. Ebenso Klasse wie zum Radeln bietet sich die schöne Strandpromenade an. Hier kann man direkt nach Rückkehr der Radtour einen Koppellauf anhängen. Von ein bis zwanzig Kilometer ist alles möglich. Auch Trail-Läufe lassen sich in dieser Gegend gut in den Trainingsplan integrieren.

Zur gleichen Zeit meines Aufenthalts fand eine Triathlon Mitteldistanz in Peñíscola mit Start an der Burg statt. Perfekt für alle Saisonfrüheinsteiger geeignet und eine tolle Sache um Trainingslager und Wettkampf miteinander zu verbinden.

Schwimmen im Meer lässt sich um diese Jahreszeit morgens oder nachmittags nach dem Training perfekt mit einbauen, denn das Meer ist nur wenige Meter entfernt. Passend dazu waren die Neos von Tri11 natürlich auch mit dabei.
CIMG0045Wer lieber Kacheln zählen möchte hat die Möglichkeit ins etwa 15 Minuten entfernte Hallenschwimmbad zu gehen, dort steht einem eine 25 Meter Bahn zur Verfügung bei der alle acht Bahnen für Schwimmer abgeleint sind.

Durch die Apartanlage hat man auch die Möglichkeit seine eigene Verpflegung, welche alle in der Umgebung gekauft werden kann aufzubewahren.CIMG0031

Genug zur Gegend, jetzt zum Training.
Da SportCoast Giant Partner ist, hat er meist Jahresaktuelle Giantmodelle im Rennrad, MTB und Trekkingbereich im Radkeller der Hotelanlage zur Verfügung. Außerdem ist vor Ort Verpflegung von Sponser und OatSnack erhältlich, somit kann man sich lästiges Gepäck sparen.
Da ich von Peter Sauerland mit einem gut gefüllten Trainingsplan angereist bin, konnte ich diesen perfekt in das Camp dort integrieren.
Aufgebaut war mein Trainingslagerrhytmus nicht wie üblich in einem drei Belastungstage, Ruhetag, zwei Belastungstage, Ruhetag sondern aufgrund der individuellen An- und Abreise in einem drei Belastungstage, Ruhetag, drei Belastungstage, Ruhetag Rhythmus.CIMG0041Im Ersten Block standen Einrollen, eine Wellige und eine Bergige Etappe an, dazu kamen jeweils Koppelläufe von 4, 9 und 12 Kilometer. Den ersten Ruhetag nutze ich um die Gegend etwas zu erkunden und mich am Strand einfach etwas zu erholen um wieder entspannt in den zweiten Block zu starten. Dieser enthielt zwei längere Radausfahrten mit 110-140 km und anspruchsvollem Höhenprofil sowie eine qualitative Kraft am Berg Einheit, ebenso kamen intensivere Koppelläufe dazu. Der zweite Ruhetag wurde wieder zur Entspannung genutzt und ein ausgiebiges Freiwassertraining im Meer wurde mit eingebaut. Der letzten Belastungsblock startete mit der Königsetappe welche mit 160 km und 2500hm abgeschlossen wurde. Am vorletzten Tag wurde eine etwas kürzere intensivere Radausfahrt mit längerem Koppel eingebaut und am letzten Tag wurde eine entspannte 85 km Ausfahrt zum Ausrollen genutzt. Besonders Hilfreich bei den Radausfahren war mein Garmin EDGE 1000, welche durch das große Display und die Klasse Lesbarkeit bei jedem Lichtverhältnis positiv überzeugte. Ich hatte alle Routen von kurz bis Lang darauf abgespeichert und war somit für jeden Wunsch der Gruppe flexibel. Kurz die Strecke ausgewählt und die Karte im Richtigen Maßstab eingestellt und schon konnte die Tour losgehen.
Vielen Dank an CardioZone für die Bereitstellung des Gerätes.
Unsere Verpflegung vor Ort wurde ergänzt mit Immun Biest welches uns wieder Erkältungsfrei und vollkommen fit bis in die Heimat begleitete. Auf den Radausfahrten hatten wir die Gels von GU und Riegel von Clif mit dabei. Allerdings werde ich über meine Ernährung im Trainingslager und Wettkampf einen gesonderten Bericht schreiben. Wieder sehr hilfreich war das SP6.0 von Compex, welches mich nach jedem Training wie ein privater Masseur behandelte. So konnte ich mit Entspannter Muskulatur trainieren und senkte die Verletzungsanfälligkeit-genaueres könnt ihr aus meinen separaten Compex Berichten erfahren.
Nach neun Trainings- und zwei Ruhetagen kam ich erschöpft wieder in Deutschland an. Jetzt heißt es für einen kurzen Moment durch schnaufen, bis die heiße Phase des Trainings beginnt und die ersten Wettkämpfe starten. Mit den zurückgelegten Trainingseinheiten in dieser Trainingsperiode kann ich sehr zufrieden sein und nun in die kommende starten.

Bleibt sportlich ;)
Euer TRImmDich - Christian Piri

 

Garmin ISPO Review: smarte neue Wearables in 2015

Schwerpunktthema auf der Münchener Sportfachmesse ISPO waren am vergangenen Wochenende  vor allem neue Wearables:  sportlich-smarte elektronische Begleiter für Freizeit und Job.

Zu den Highlights am Garmin Stand zählten die GPS-Smartwatch Garmin vívoactive, der Activity Tracker Garmin vívofit 2 sowie zwei neue Style Kollektionen für vívofit und vívofit 2. Im Outdoor Bereich stellt Garmin die GPS-Multisportuhr fenix 3 und - als erste Uhr mit detaillierter Kartendarstellung - die Garmin epix vor. Zudem liefert Garmin mit der TOPO Deutschland V7 PRO in Kürze eine neue Auflage seiner beliebten digitalen Freizeit- und Wanderkarte.

Garmin vivoactive auf der ISPO 2015 und in Kürze bei CardioZone online bestellbar

Garmin vivoactive ist die innovative und elegante GPS-Smartwatch für Sport, Freizeit und Job

Schön und smart: mit den integrierten Apps ist die neue Garmin vivoactive GPS Smartwatch ein echter Allrounder im Alltag und leistungsstarker Trainingspartner für Läufer, Radfahrer, Golfer und Schwimmer. Beim Laufen und Radfahren misst sie deine Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz und Zeit sowie in Kombination mit einem ANT+ Brustgurt deine Herzfrequenz. Freiwasserschwimmer können sich neben der Distanz auch die Armzüge anzeigen lassen, die sie für eine bestimmte Strecke benötigt haben. Beim Golfen liefert die vivoactive dir Entfernungsdaten zu Anfang, Mitte und Ende des Greens sowie zu markanten Punkten des Platzes von weltweit mehr als 38.000 Plätzen. Im Alltag arbeitet die vivoactive als Activity Tracker, der dich mit individuellen Tageszielen zu einem aktiveren Lebensstil motiviert. Via Bluetooth kannst du die Uhr mit deinem Smartphone verbinden und erhält Hinweise auf eingehende Anrufe, E-Mails oder andere Benachrichtigungen. In Sachen Bedienung und Tragekomfort spielt die wasserdichte Smartwatch in der ersten Liga. Der hochauflösende Farb-Touchscreen stellt sicher, dass du alle Daten selbst bei Sonneneinstrahlung gut ablesen kannst. Den Funktionsumfang der vivoactive kannst du zukünftig über die neue Garmin Plattform Connect IQ durch kostenlose Apps und Widgets nach deinen eigenen Vorstellungen erweitern. Zusätzlich wird es für die vivoactive wechselbare Armbänder geben, mit denen du sie einfach an wechselnde Outfits anpassen kannst.

Verfügbarkeit und Bestellen der neuen Garmin vivoactive Modelle:

Die neuen Garmin vivoactive Modelle wird im Mai 2015 bei ausgewählten Garmin Fachhändlern verfügbar sein. CardioZone Sportgeräte hat wie immer eine große Vororder bei Garmin platziert und wird als Premium Händler bevorzugt beliefert.

  • Garmin vívoactive schwarz 249 € unverbindliche Preisempfehlung
  • Garmin vívoactive weiß 249 € unverbindliche Preisempfehlung
  • Garmin vívoactive schwarz Bundle mit Premium Brustgurt 299 € unverbindliche Preisempfehlung
  • Garmin vívoactive weiß Bundle mit Premium Brustgurt 299 € unverbindliche Preisempfehlung

Wir empfehlen - aufgrund der großen Nachfrage bei diesen Modellen - jetzt hier eine Reservierung auszulösen, um längere Wartezeiten zu vermeiden. Sobald es genauere Liefertermine gibt, werden wir hier im CardioShop, hier im CardioBlog und unter Facebook unsere Kunden und Vorbesteller informieren.

die neuen Garmin fenix 3 GPS Multisport Uhren - demnächst bei CadioZone Sportgeraete online verfügbar

Garmin fēnix 3 ist eine  leistungsstarke und stylische GPS-Multifunktionsuhr für jede Lebenslage

Die neue fenix 3 ist eine GPS-Multisportuhr, die gleichzeitig Smartwatch, Activity Tracker, Navigationsgerät ist und auch mit edlem Design überzeugt. In Sachen Robustheit setzt die fenix 3 Branchenmaßstäbe: Die omnidirektionale EXO Antenne sitzt gut geschützt in einer verschraubten Lünette aus Stahl. Diese Bauweise sorgt für eine optimale Erfassung der GPS/GLONASS-Satelliten, auch unter schwierigen Bedingungen. Gewölbtes Mineralglas schützt das hochauflösende Chroma-Farbdisplay vor Kratzern und garantiert eine hervorragende Ablesbarkeit. Die fenix 3 Saphir bietet neben dem hochwertigen Edelstahlarmband sogar extrahartes Saphirglas. (Anm:: das Edelstahlarmband hat allerdings sein Gewicht und dürfte weniger für den Ausdauersport gedacht sein.) Alle Versionen der fenix 3 sind wasserdicht bis 10 ATM. Die Uhr ist der ideale Begleiter für zahlreiche Sportarten und misst verschiedene Parameter: Neben Zeit, Distanz und Geschwindigkeit informiert sie dich beim Laufen mit dem Garmin Herzfrequenzgurt HRM-Run über Herz- und Schrittfrequenz, Bodenkontaktzeit und Vertikalbewegung des Oberkörpers und ermittelt die VO2max sowie empfohlene Regenerationszeiten. Beim Trailrunning, Bergsteigen, Skifahren und Klettern dokumentiert sie dank eines selbstkalibrierenden barometrischen Höhenmessers jeden einzelnen Auf- und Abstiegsmeter und generiert ein detailliertes Höhenprofil deiner Tour. Zur besseren Orientierung besitzt sie zusätzlich eine grafische Trackanzeige und diverse Navigationsfunktionen. Im Wasser erkennt sie unter anderem deinen Schwimmstil, zählt Bahnen (im Becken) oder misst die zurückgelegte Distanz (im Freiwasser via GPS). Mit verschiedenen Darstellungsoptionen und zusätzlichen Apps via Connect IQ wirst du die fenix 3 an deine persönlichen Bedürfnisse anpassen können. In Kombination mit deinem Smartphone informiert dich die fenix 3 über eingehende Anrufe und Benachrichtigungen.

Die neue Garmin fenix 3 soll Ende März / Anfang April bei ausgewählten Garmin Fachhändlern verfügbar sein. CardioZone Sportgeräte hat wie immer eine große Vororder bei Garmin platziert und wird als Premium Händler bevorzugt beliefert.

  • fēnix 3 Saphir 549 € unverbindliche Preisempfehlung
  • fēnix 3 Saphir Performer Bundle 599 € unverbindliche Preisempfehlung
  • fēnix 3 Grau 449 € unverbindliche Preisempfehlung
  • fēnix 3 Grau Performer Bundle 499 € unverbindliche Preisempfehlung
  • fēnix 3 Silber 449 € unverbindliche Preisempfehlung
  • fēnix 3 Silber Performer Bundle 499 € unverbindliche Preisempfehlung

Wir empfehlen - aufgrund der großen Nachfrage bei diesen Modellen - jetzt hier eine Reservierung auszulösen, um längere Wartezeiten zu vermeiden. Sobald es genauere Liefertermine gibt, werden wir hier im CardioShop, hier im CardioBlog und unter Facebook unsere Kunden und Vorbesteller informieren.

Garmin epix auf der ISPO 2015 und in Kürze bei CardioZone online bestellbar

Garmin epix ist Navigation am Handgelenk. GPS Outdoor-Uhr mit farbiger Kartendarstellung

Die Garmin epix ist die erste GPS-Uhr mit detaillierter Kartendarstellung für eine Vielzahl von Sportarten – egal ob in den Bergen oder im Wasser. Mit einem hochauflösenden 1,4-Zoll-Touch-Farbdisplay ausgestattet hat die Garmin epix dank ihrer EXO Antenne einen ausgezeichneten GPS und GLONASS Empfang. Durch die bereits vorinstallierte Freizeitkarte Europa kannst du dich in 44 Ländern problemlos orientieren. Im 8 Gigabyte internen Speicher ist genug Platz für zusätzliches Kartenmaterial. Die Garmin epix bietet die Eigenschaften einer klassischen ABC-Uhr („Altimeter, Barometer, Compass“) und ist robust sowie wasserfest bis zu 50 Meter Tiefe (5 ATM). Dank Bluetooth-Verbindung und Smartwatch-Features hält dich die epix auch über Anrufe, SMS und E-Mails auf dem Laufenden, in Kombination mit der Garmin Connect Mobile App ermöglicht sie zudem LiveTracking. Damit können deine Familie und Freunde von zu Hause aus verfolgen, wo du unterwegs bist oder wie du dich in einem Wettkampf schlägst. Mit verschiedenen Darstellungsoptionen und zusätzlichen Apps via Connect IQ kannst du die epix an deine persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Verfügbarkeit und Bestellen der neuen Garmin epix Modelle:

Die neue Garmin epix wird voraussichtlich im Mai 2015 bei ausgewählten Garmin Fachhändlern verfügbar sein. CardioZone Sportgeräte hat wie immer eine große Vororder bei Garmin platziert und wird als Premium Händler bevorzugt beliefert.

  • Garmin epix 499,- € unverbindliche Preisempfehlung

Wir empfehlen - aufgrund der großen Nachfrage bei diesen Modellen - jetzt hier eine Reservierung auszulösen, um längere Wartezeiten zu vermeiden. Sobald es genauere Liefertermine gibt, werden wir hier im CardioShop, hier im CardioBlog und unter Facebook unsere Kunden und Vorbesteller informieren.

Garmin vivofit 2 auf der ISPO 2015 und in Kürze bei CardioZone online bestellbar

Garmin vívofit 2 ist das bewährte Fitnessarmband mit neuen Funktionen

Mit dem vivofit 2 bringt Garmin die nächste Generation seines Fitnessarmbands auf den Markt. Neben neuen Farbvarianten bietet das vivofit 2 seinem Träger auch erweiterte Funktionen: die Stoppuhr erlaubt dir das separate Aufzeichnen von einzelnen Aktivitäten im Tagesverlauf. Damit kannst Du jetzt längere Spaziergänge oder eine schnelle Jogging-Runde klar von den alltäglich zurückgelegten Schritten unterscheiden. Auf Wunsch kannst du dabei über einen kompatiblen ANT+ Brustgurt deine Herzfrequenz erfassen. Darüber hinaus fordert die vivofit 2 jetzt neben dem roten Inaktivitätsbalken auf dem Display nun auch mit einem akustischen Hinweis auf, dich mal wieder zu bewegen. Dank der neuen Hintergrundbeleuchtung des E-Ink Displays kannst du Daten wie zurückgelegte Schrittzahl, Entfernung sowie die Uhrzeit jetzt auch im Dunkeln ablesen. Und trotz des erweiterten Funktionsumfangs soll ein Wechsel der Batterie erst nach einem Jahr nötig sein.

Garmin vivofit 2 Design by Jonathan Adler auf der ISPO 2015 und in Kürze bei CardioZone online bestellbar

Smart Fashion: Fitnessarmbänder in neuen Designs by Jonathan Adler

Sowohl vivofit als auch vivofit 2 erstrahlen in Kürze in neuem Glanz. Exklusiv für Garmin gestaltet der renommierte New Yorker Designer Jonathan Adler die Armbänder der vivofit Fitness-Tracker in seinem unverwechselbaren Stil.

Garmin vivofit 2 Designer Edition auf der ISPO 2015 und in Kürze bei CardioZone online bestellbar

Neben der Jonathan Adler + Garmin Kollektion kommt die Signature Series auf den Markt. Sie beinhaltet klassisch-elegante Metallarmbänder passend zu jedem Outfit. Mit den neuen Designs kannst du auf deinem Weg zu einem gesunden Lebensstil modische Akzente setzen.

Verfügbarkeit und Bestellen der neuen Garmin vivofit 2 Modelle:

Die neuen Garmin vivofit 2 Modelle in den 4 Farben Schwarz, Weiß, Marineblau und Pink optional mit 10 weiteren farbigen Armbändern werden voraussichtlich Ende Februar / Anfang März 2015 bei ausgewählten Garmin Fachhändlern verfügbar sein. CardioZone Sportgeräte hat wie immer eine große Vororder bei Garmin platziert und wird als Premium Händler bevorzugt beliefert.

  • Garmin vivofit 2 129,- € unverbindliche Preisempfehlung

Garmin TOPO Deutschland V7 PRO Karte auf der ISPO 2015 und in Kürze bei CardioZone online bestellbar

TOPO Deutschland V7 PRO – der Kartenklassiker jetzt auch mit Winterkarten

Zum Start der neuen Outdoor-Saison veröffentlicht Garmin mit der TOPO Deutschland V7 PRO die 7. Auflage seiner beliebten Freizeit- und Wanderkarte mit aktualisierten Daten. Die digitale Vektorkarte im Maßstab 1:25.000 kann unterwegs auf Garmin Outdoor-Navis und ohne Installation auch zur Tourenplanung am Computer genutzt werden. Die vorprogrammierte microSD-Karte enthält jetzt neben den bewährten Funktionen auch eine neue Winterkarte mit Pisten und Liften. Hänge mit erhöhter Lawinengefahr (Neigung über 30°) sind außerdem farbig hervorgehoben.

Die neue  Garmin TOPO Deutschland V7 PRO wird voraussichtlich Anfang März 2015 bei CardioZone verfügbar sein.