Schlagwort-Archive: Ernährung

2015…halb optimal

11731742_1601451556780985_8633964985110254874_oDie Saison ist schon seit langem vorüber, eigentlich sollte die Vorbereitung auf 2016 beginnen. Aber es kam doch alles anderes wie geplant.

Ihr fragt euch sicher:“ der Ironman Frankfurt war doch schon im Juli, warum veröffentliche ich den Erfahrungsbericht jetzt noch einmal im Blog, auf Facebook wurde er ja schon veröffentlicht?!“

Der Tag in Frankfurt, war 2015 mein persönliches Highlight. An diesen Tag erinnere ich mich gerne zurück und genau aus diesen Erinnerungen schöpfe ich wieder neuen Mut, neue Motivation. Auch wenn es momentan nicht rund läuft, nach Tiefen kommen auch wieder Höhen.

"Alle Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen"
Friedrich Nietzsche

Mein eigentlicher Plan war, nach einem überlasteten Knie, nach dem Ironman, eine ausgiebige Belastungspause einzuplanen und im Oktober wieder gemächlich mit den Grundlagen zu beginnen.
Leider kam nach der Pause in der ich regenerieren und neue Motivation schöpfen konnte, nicht wie geplant der Aufbau meiner Grundlagen, sondern eine weitere Verletzungspause. Ausgang bis dato noch unbekannt.
Somit ist meine Jahresplanung die ich komplett abgeschlossen hatte, "für die Katz" und es kann wieder von vorne geplant werden.
Noch ist Zeit sich alles in Ruhe zu überlegen und zu planen. Der wichtigste Punkt, an dem die meisten Fehler entstehen ist der Trainingseinstieg. Meist wird dieser zu früh und zu intensiv gewählt. Mit meiner Trainerin Heidi Sessner, kann mir das aber nicht passieren. Auf Sie ist wirklich verlass. Hinter jedem Trainingsplan und jeder Einheit, welche ich von Ihr bekomme, sehe ich einen Sinn und bekomme die nötigen Details dazu.
Hierzu schon einmal Herzlichen Dank. Es motiviert mich sehr mit Dir zusammen zu arbeiten und Deine Unterstützung ist super!

gegend_fuerte_20090512_1839040076Ein paar Eckpunkte zu meiner geplanten Saison 2016
Am 31.07.2016 beim Ironman Maastricht werde ich meinen Hauptwettkampf einplanen, als Vorbereitung steht die Challenge Heilbronn am 19.06.2016 an.
Trainingslager wurden natürlich auch 1mit in die Vorbereitung aufgenommen.
Ich freue mich nächstes Jahr zum ersten Mal auf den Kanaren in Fuerteventura mit TB-Active meine Grundlagen auszubauen um dann in Peñíscola mit Sport Coast am Tempo zu arbeiten.

Es gibt also wieder viel zu tun nächste Saison, aber nicht nur Trainings- und Wettkampftechnisch gibt es einiges an Arbeit. Wer meine Facebook-Seite TRImmDich-Christian Piri verfolgt, hat sicher mitbekommen das es in Karlsruhe eine neue Triathlon-Abteilung gibt.

PSK_TRI_neu_web_RGB
Als Abteilungsleiter, des PSKarlsruhe TRIATHLON, steht auch dort einiges an Arbeit und organisatorischem Geschick an. Aber es macht Spaß und die Resonanz zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben, die neuen Erfahrungsberichte und Produkttests.

Ein sehr großer Dank geht an alle die mich unterstützen, vor allem an CardioZone der mich mit Produkten und Support klasse unterstützt.

Bleibt sportlich

Euer TRImmDich – Christian Piri

Weck das Biest in dir – Mit Biestmilch von IMMUN BIEST®

„Weck das Biest in dir“- dieser Spruch hat letztes Frühjahr bei mir großes Interesse geweckt.

Was steckt dahinter?
Was ist Biestmilch?
Wo bekomme ich das her?
Und ganz wichtig für mich war -
Brauche ich das überhaupt?“

Der Markt ist voll von Nahrungsergänzungsmitteln.
Jeder Hersteller wirbt im Internet, auf Plakaten und in Zeitschriften sind die Seiten voll mit Mitteln welche einen besser regenerieren lassen, den Laktatspiegel senken, die Ausdauerfähigkeit erhöhen und viele weitere Vorteile soll es geben.

Also Nachfragen kostet nichts und so frage ich bei Lars Curland, dem CEO von Immun Biest nach.
Der Kontakt kam sofort zustande und so wurden mir alle meine Fragen beantwortet. Auch auf der Homepage http://www.immun-biest.de/ sind alle Bestandteile und Herstellungsverfahren sehr gut erklärt.

Anfangs war ich wirklich skeptisch eingestellt, aber ich entschied mich durch die Empfehlung von Lars Curland, meine tägliche Ernährung mit Biestmilch zu ergänzen.
Nach einem Jahr habe ich durchweg nur positive Erfahrungen mit Immun Biest gemacht.
Ein Vorher-Nachher Vergleich, ist an dieser Stelle wohl etwas langweilig. Aber ich kann sagen, dass die Erkältungen welche ich in jedem Winter hatte komplett ausblieben. Mein Immunsystem fühlte sich stärker an und wenn alle anderen in der Winterzeit mit Schnupfen und Husten zu kämpfen hatten, waren bei mir keine Symptome zu erkennen.

Nach intensiven Einheiten erhöhte ich die Dosis und somit reduzierte sich meine Erholungszeit, sowie die Wettkampfregeneration um bis zu einem Dritte    l.

Meine momentane Anwendung sieht wie folgt aus:Kapseln

Ich nehme täglich die Premium Biestmilch Kapseln, sollte ich merken das ich etwas schlapp oder erschöpft bin, erhöhe ich die Dosis an diesem Tag einfach um das Doppelt- bis Dreifache.

 

FluidWährend anstrengenden Trainingsphasen, Trainingslagern und der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung ergänze ich durch das Premium Biestmilch Fluid. Meist mische ich es morgens in's Müsli rein und so geht's gut vorbereitet in den Trainingstag.

Drops Guarana

Für unterwegs habe ich immer eine „Reserveportion“ Lutsch-Kautabletten dabei, denn das Guarana sorgt schnell für einen kleinen Extra-Kick.

Mit RE:CHARGE, dem neusten Produkt, konnte ich auch schon meine Erfahrungen machen und bin wirklich fasziniert. Endlich ein Protein Shake, welcher 100 % natürliche Inhaltsstoffe enthält und geschmacklich super lecker ist.RECharge
Er gehört nach harten Einheiten mittlerweile schon zum Standard und ich trinke ihn direkt danach.

Auch weiterhin werde ich die Immun Biest Produkte zu einer ausgewogenen Ernährung zu mir nehmen, denn Krankheiten und Ausfallzeiten im Training kann niemand gut gebrauchen.

Jedem der ähnliche Probleme mit Krankheiten, schlechter Regeneration oder auch Kraftlosigkeit im Alltag zu kämpfen hat kann ich nur empfehlen Immun Biest auch einmal auszuprobieren.

Euer TRImmDich – Christian Piri